Fallbeispiel 1

Chefärztin – Medizinische Leitung Psychiatrie / Suchtmedizin an einer Fachklinik (Executive Search)

 

Unser Geschäftspartner, eine ländlich gelegene Fachklinik mit genderspezifisch ausgerichteten Behandlungsangeboten auf dem Gebiet der Suchterkrankungen, hatte sich nach erfolglosen Anzeigenschaltungen erstmals dazu entschlossen, für die Suche nach einer Ärztlichen Leitung eine Personalberatung hinzu zu ziehen.

 

Ausgangssituation

Die bis dahin tätige Stelleninhaberin hatte als frühere Oberärztin die Klinikleitung in wirtschaftlich wenig erfolgreicher Zeit nur einige Jahre vor ihrem altersbedingten Ausscheiden übernommen. In ihrer Funktion als Chefärztin war es ihr gelungen, in enger Kooperation mit der Geschäftsleitung die Klinik in die wirtschaftliche Erfolgszone zurück zu führen, den Prozess der Zertifizierung in die Wege zu leiten und erfolgreich abzuschließen.

Die altersbedingte Nachfolge sollte geregelt werden durch eine Persönlichkeit, die sowohl soziale Schwingungsfähigkeit als auch Durchsetzungsvermögen jeweils adäquat würde einsetzen können und ihrer Vorbildfunktion für Patienten, Personal und Team jederzeit würde gerecht werden können. Ebenso galt es in enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer weiterhin den wirtschaftlichen Erfolg der Klinik kontinuierlich zu sichern.

 

Vorgehen

Der vertraulichen Kontaktaufnahme ging eine sorgfältige Analyse der aktuellen Marktsituation und die Eingrenzung der in Frage kommenden Zielgruppe voraus. Der Kreis der Zielpersonen lag nach eingehender Beratung mit der Klinikleitung zudem nicht nur in den Reihen der bereits als Führungsperson in Erscheinung getretenen Spezialistinnen und Spezialisten. Besondere Beachtung sollten finden Chefarztstellvertreterinnen und –vertreter mit möglichst langjähriger Erfahrung im Fachgebiet einschließlich Spezialisierung sowie im Umgang mit Patientinnen aller Gesellschaftsschichten. Nach der diskreten Kontaktaufnahme, dem Abgleich des Wechselinteresses und dem Austausch erster Informationen erfolgte die Vermittlung des Erstgespräches mit der Geschäftsleitung.

Eine kurze Zeit der Unsicherheit zur Übernahme dieser Leitungsposition konnte für die ausgewählte Kandidatin durch umsichtiges Vorgehen unsererseits und dem Entgegenkommen der Geschäftsführung hinsichtlich möglichst guter Vereinbarkeit von Karriere und Familienleben schnell und zweifelsfrei überbrückt werden.

 

Aktueller Stand

Die Stelleninhaberin ist nunmehr bereits seit mehr als 10 Jahren erfolgreich für diese Haus tätig und genießt bei Patientinnen, Team und Geschäftsführung nach wie vor gleichermaßen hohes Ansehen.

© 2001-2015, RUTH VON DER HEIDEN • EXCLUSIVE SEARCH